Allgemein Monatsrückblick/Podcast

März 2020

Der März hatte sich für viele von uns ander gestalte als gedacht und auch bei mir haben sich die Auswirkungen von Corona bemerkbar gemacht.

Wie ging es mir denn im März?

Auch wenn ich in das glück hatte weiter zu Arbeiten und für mich der alltag dadruch recht normal weiterlief, bin ich ja doch eher einer von den Menschen mit ausnahmen.

Kurz zusammengefasst der März knabberte an meinem nervenkostüm und hat bei mir mehr oder weniger manchmal die Rolläden zu gemacht und es lief nichtsmehr…

Gestricktes

Der Shusui Shrug von Susanne Sommer ist fertig geworden. >Hier kommt ihr zur Projektseite<

Allerdings habe ich ihn noch nicht gewaschen und gespannt. Übriggeblieben ist von der Wolle nicht viel. Das schwarze Baumwollsockengarn habe icdh komplett aufgebraucht. Mir hat sogar noch ein stückchen gefehlt. Da ich aber nicht stückeln wollte mit einem anderen rest habe ich den zweiten Ärmel also ca. fünf runden vorher abgekettet. Fällt aber ganicht auf ^^

Von dem bunten garn sind noch 27 gramm übrig. Mit der farbe habe ich dann leztenendes auch den Körper abgekettet. Ich hatte angst das es komisch aussieht wenn ich da jetzt noch eine weitere Farbe mit rein mische.

Waschen und Spannen werde ich jetzt die tage, meine größte angst ist das eine der beiden Farben ausblütet und den Kontrast verhunst. Aber ich hoffe einfach auf das beste.


Am 21.März 2020 Startete dann der #Tahitikal mit der Anleitung Mahana (hier gehts zum Projekt) von Schachenmayer und Julia von Feinmotorik.Blogspot. Angeschlagen Habe ich und auch den ersten Abschnitt fertig bekomen. Den ersten abschnitt habe ich mit der farbe Stone gestrickt. Da ich hier noch reste von dem knäuel von Letztem Jahr habe, habe ich hier den musterreport um eine wiederholung verlängert.

Der zweite Abschnitt liegt mir bisher ihrgendwie noch nicht so. Es ist ein Lacemuster das Blätterranken ergibt. Aber ihrgendwie will mir das ganze nicht ind Blut übergehen und ich Struggle ein bisschen.

Die farben gefallen mir richtig und und ich hoffe das ich den zweiten mussterabschnitt noch ins Blut bekomme. Wasa ich auch schon überlegt hatte war ob der erste abschnitt nicht villeicht noch länger sein könnte. ich habe aber beschlossen erstmal weiter zu stricken und mir das ganze am Ende nochmal anzuschauen. Ich kann die letzte reihe ja immernoch auftrennen und noch ein Stück verlängern am Ende.


Die Babydecke für meine Freundin habe ich endlich angeschlagen. Hier habe ich beschlossen zwei Anleitungen zu kombinieren. Als erstes habe ich die Anleitung von Judy Kaethler entdeckt. Die Anleitung heißt Sproutling Baby Blanket. Das besondere an der Anleitung ist die Bodüre die sich um die Decke zieht. Sie sieht aus wie eine Blätter ranke was mir richtig gut gefällt. Allerdings fand ich den Krausrechten Decken teil etwas langweilig für den Deckenkörper.

Also habe ich mich nach weiteren Musterdecken umgeschaut. Die einige anvorderung die ich hatte war das es einfabig sein muss. Da ich ja nicht nochmal Wolle Kaufen möchte.

Daraufhin bin ich dann auf die F745 Puffed Baby Blanket von Vanessa Ewing gestoßen. Der Deckenkörper wird hier im Waffel-/ Bubbelmuster gestrickt. Da ich aber die Anleitung im ersten moment nicht richtig verstanden hatte, habe ich mir auf Pinterest eine Strickschrift gesucht. Daraufhin hat das ganze dann funktioniert.

Da die decke ungefähr die gleiche größe haben soll wie die erste ahbe ich mich mit der maschenzahl an der ersten Decke orientiert.

Jetzt bin ich gespannt ob mir die Wolle reicht oder ob ich noch zwei Knäule nachbestellen muss.


Am Riverseide von Asita Krebs ist nichts passiert und auch an dem Kinder Cowl ist nichts vorran gegangen.

#keineWolle2020

Neue Wolle kam keine dazu. Allerdings habe ich immer wieder auf Instagramm was neues entdeckt und es ist gerade ein Bisschen schwer keine wolle zu kaufen.

Aber, Vorsatz bleibt Vorsatz.

Gehört

Im März habe ich viel Hörbücher gehört.

Die Serie Paper, geschrieben worden von Erwin Watt, habe ich Komplett durchgehört.

Mir hat die Serie richtig gut gefallen. Auch wenn ich anfangs schwierigkeiten hatte mich an eine andere Lesestimme zu gewöhnen. Ich habe die Serie richtig durchgesuchtet und in jeder Minute in der es ging weitergehört.

Da ich allerdings auf Audible keine weiteren Romane mehr hatte die ich noch nicht gehört hatte und das Abo ja gekündigt habe. Hatte ich mich entschieden Bookbeat auszuprobieren.

Bookbeat ist auch eine Platform auf der man Hörbücher hören kann. Allerdings ist dasd System etwas anders.

Du kannst zwischen zwei Abo Optionen Wählen.

Abo Standart

Du kannst 25h hören was du willst, egal wie viele hörbücher du gerne anfangen möchtest, du kannst aus der gesamten Bookbeat Bibliothek auswählen. Nach den 25h ist allerdings schluss.

#Kosten: 9,99€/Monat

Abo Premium

Du kannst hören so viel du willst, aus der gesamten Bookbeat Bibliothek.

Es können sogar bis zu vier unterschiedliche profile angelegt werden, so das die gesamte Familie mitmachen kann.

Kosten: 19,99€/Monat

Auf Audible habe ich im März 55h gehört bevor ich zu BookBeat gewechselt bin. Auch da habe ich dann mehr wie die 25h gehört, weswegen ich dann vom Stadart zum Premium Abo gewechselt bin.

Auf Book beat habe ich dann von Jennifer Benkau die Buchserie One True Queen angefangen. Eine wunderschöne Serie die sich mit einer Welt in einer anderen Dimenson und einer Prinzessin beschäftigt. Und nätürlich wie könnte es anders sein sich in der Anderen Welt verliebt.

Ich habe einen richtigen gefallen daran gefunden Hörbücher zu hören und meiner Fantasie die möglichkeit bilder zu dem was ich höre gestalten zu lassen. Was dann allerding dazu führt das ich weiterhören muss um die Figuren weiter zu gestalten^^

Unterwegs

Das mit dem Unterwegs hatte sich ja ziehmlich schnell erledigt. Danke Corona dafür.

Alle Messen und Wollfeste sind ja erstmal bagesagt worden, was im grundegenommen ja auch die Richtige entscheidung gewesen ist um uns alle zu schützen.

Als haben mein Herz-Mann und ich uns angefangen um den garten zu Kümmern. Wir wollen neuen rasen sähen und den garten umgestalten.

Also haben wir die Wiese gekuttert und mit Sand versesetzt damit der rasen bessern boden zum Wachsen hatt.

Material für das Fundamet der neuen Gartenhütte haben wir besorgt. Um die Gartenhütte die wir einem Bekannten abkaufen können dan bei uns in den garten zu stellen. Allerding hat hier das Kontaktverbot noch die Hoheit darüber zu bestimmen wann wie die Hütte abholen können.

Solange wird der garten erstmal Brach liegen, denn wir wollen erst rasen sähen wenn die Hütte steht damit der schöne neue rasen nicht Plattgetrampelt wird.

Gespielt

Ja ihr habt richtig gelesen.

Es gibt eine neue Kathegorie.

Nachdem sich Corona also über das gesamte Land gelegt hat und uns in große unsicherheiten gestürzt hat, und meine Nerven immer gereizter wurden, brauchte ich ganz dringen eine ablenkeung.

Also beschloss ich neben dem Abtauchen in die Welt der Hörbucher mich noch weiter in eine andere Welt zu verkrümeln und Kramte meinen Minecraft Account aus der Versenkung.

Minecraft ist ein Open-World Spiel, das heißt du Spieltst in einer unendlichen Welt die sich jedesmal sobald du eine Werlt generiest neu zusammenstelt. Das heißt im normalfall sied jede Welt anders aus.

In dem Spiel versucht du gegen Zombies, Skelette, Spinnen und viele weitere monster zu Kämpfen und zu Überleben. Du kannst dich voll austoben Bauen, Tiere halten und viele weitere sachen machen. Das interesannte an der sache ist das Minecraft aus lauter Blöcken besteht die nebeneinander gesetzt sind. Man sammelt ressourcen und gesgenstande um weitere sachen erreichen zu können.

Da das ganze alleine aber manchmal langweilig ist, hab ich eine welt erstellt in der ich euch Mitnehme und mit euch zusammen versuche durch die Welt zu gehen.

Das könnt ihr dann als Let’s Play auf Youtube sehen.

Wenn ihr dazu lust habt wie ich unbegabte Mincraft-maus versuche zu überleben dan schaut gerne mal in der Playlist vorbei.

Hier könnt ihr die erste Folge sehen 🙂

Ich möchte diese Art der Videos nutzen um über Themen zu Quatschen die mich gerade beschäftigen, oder einfach nur zum erzählen was gerade so passiert.

Wenn ihr Themen habt über die ich mal Quatschen soll dann schreibt mir einfach einen Komentar unter eins der Videos und ich werde es in den nächsten Folgen mit einplanen.


Das war also ein Rundumblick in meinen März. Der April lässt nichtmehr lange auf sich warten.

Ich hoffe euch geht es allen gut und Ihr und eure Familen seid alle wohl auf und Gesund.

Wir müssen alle versuchen das beste aus den Situationen und gegebenheuten zu machen. Auch wenn die Nerven deutlich darunter leiden.

Alles liebe

Eli xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.